Outlook Spotlight

Google Bewertungen Löschen: Anleitung Und Tipps Zum Entfernen

Weitere Informationen zum Thema, und welche Option in Ihrem Falle am besten ist, erfahren Sie in den nächsten Zeilen hier:

Advertisement

Google Bewertungen Löschen
info_icon

Rezensionen im Internet sind ein wichtiger Aspekt für Unternehmen jeglicher Art. Denn sie haben einen direkten Einfluss auf deren Online-Reputation. Die Bewertungen wirken sich auch auf das (Kauf-)Verhalten anderer Nutzer aus.

Positives Kundenfeedback fördert das Vertrauen in eine Firma, während negative Rezensionen eher abschreckend wirken. Allerdings spiegeln nicht alle Bewertungen die Wahrheit wider. Einige von ihnen können unangemessen oder falsch sein. In einigen Fällen ist es möglich und auch sinnvoll, diese Art von Beiträgen von Google löschen zu lassen.

Welche Optionen haben Sie, um eine Google Bewertung löschen zu lassen?

  1. Meldung der Bewertung an Google als unangemessen
  2. Beauftragung von einem Dienstleister, zum Beispiel Onno Plus
  3. Kontaktaufnahme mit dem Google Support

Advertisement

Weitere Informationen zum Thema, und welche Option in Ihrem Falle am besten ist, erfahren Sie in den nächsten Zeilen hier:

1. Wie kann man Google Bewertungen löschen (lassen)?

Um eine eigene Bewertung bei Google zu löschen, müssen Sie folgende Schritte befolgen: Rufen Sie Google Maps oder die Google Suche auf, öffnen Sie Ihr Unternehmensprofil, wählen Sie die Rezension aus und tippen Sie auf das Dreipunkt-Menü. Dort finden Sie die Option, die Bewertung zu löschen.

Wenn Sie eine fremde Rezension entfernen wollen, müssen Sie andere Maßnahmen ergreifen. Überprüfen Sie zuerst, ob der Beitrag gegen geltendes Recht oder gegen die Google-Richtlinien verstößt. Denn die Plattform löscht nur Bewertungen, die unangemessen, beleidigend, irreführend oder rechtswidrig sind.

Advertisement

Sie können eine solche Bewertung an Google melden, indem Sie das Dreipunkt-Menü neben der Bewertung nutzen und die Option “Rezension melden” wählen. Der Support wird die Bewertung dann überprüfen und gegebenenfalls entfernen. Dieser Prozess kann jedoch einige Tage dauern und Google bezieht keine Stellung bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Ihnen und dem Kunden.

Eine alternative Möglichkeit, eine schnelle und rechtssichere Lösung zu finden, ist die Inanspruchnahme einer professionellen Hilfe. Es gibt verschiedene Anwaltskanzleien und Unternehmen, die sich auf die Löschung von Google Bewertungen spezialisiert haben. Sie können Ihnen dabei helfen, Ihre Rechte durchzusetzen und Ihre Online-Reputation zu schützen.

2. Prozess zum Löschen von Bewertungen auf Google

Sie müssen nicht jede Art von Rezension hinnehmen. Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie gegen Fake-Bewertungen vorgehen können:

info_icon

Bewertung als unangemessen melden

Es ist mittlerweile leider kaum noch eine Seltenheit, dass Unternehmen in ihrem Google My Business Konto negative oder unangemessene Rezensionen erhalten. Wenn Sie selbst davon betroffen sind, können Sie derartige Bewertungen nicht einfach selbst löschen, sondern müssen sie an den Kundensupport melden. Das geht relativ einfach: Rufen Sie den entsprechenden Brancheneintrag in Google Maps oder der Google Suche auf, wählen Sie die betroffene Rezension aus und klicken Sie im Anschluss auf das Flaggen-Symbol, um sie zu melden. Allerdings kann es mehrere Tage bis Wochen dauern, ehe Google den Beitrag überprüft und bei Bedarf entfernt.

Advertisement

Einsatz von Rechtsmitteln

Nicht in jedem Fall wird die gemeldete Bewertung gelöscht. Das mag zum einen daran liegen, dass sie weder gegen geltendes Recht, noch gegen die Richtlinien der Plattform verstößt. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Rezension entfernt werden sollte und Google Ihrer Meldung nicht nachkommt, könnten Sie einen Anwalt einschalten. Vereinbaren Sie zunächst ein Beratungsgespräch bei einem Fachanwalt für IT-Recht. Dieser wird mit Ihnen die rechtlichen Optionen zur Löschung von verleumderischen oder rufschädigenden Bewertungen besprechen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle relevanten Informationen, wie den Benutzernamen des Bewertenden und Screenshots der unangemessenen Bewertung, als Beweismaterial haben.

Kontakt mit Google Support

Advertisement

Als letzte Möglichkeit können Sie auch direkt den Google Support kontaktieren. Um beispielsweise Widerspruch einzulegen, sofern Ihre Meldung zur Löschung der Bewertung ergebnislos war. Öffnen Sie dafür Ihr My-Business-Konto und wählen Sie “Feedback senden” im Hauptmenü aus. Füllen Sie anschließend das Formular aus und beschreiben Sie detailliert die Problematik. Dazu gehören etwa die unangemessene oder gefakte Rezension und Ihre bisherigen Versuche, sie zu löschen. Der Support wird die Bewertungen überprüfen und gegebenenfalls entsprechend handeln.

Wichtig: Üben Sie sich in Geduld. Denn das Löschen von Beiträgen kann ein langwieriger Prozess sein. Melden Sie zuerst unangemessene Bewertungen, erkunden Sie bei Bedarf rechtliche Möglichkeiten und wenden Sie sich als letzten Schritt an den Google Support. Bis die Mitarbeiter der Plattform aktiv werden oder aber Sie eine Antwort erhalten, kann einige Zeit dauern. Bleiben Sie jedoch realistisch mit Ihren Erwartungen.

Advertisement

3. Die Macht der Sterne: Google Bewertungen gezielt managen und schützen

Einerseits helfen positive Google-Bewertungen dabei, das Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen und die Sichtbarkeit von Unternehmen zu erhöhen. Andererseits können gefälschte oder unangemessene negative Bewertungen erheblichen Schaden anrichten. Deswegen ist es unerlässlich, sich mit der Thematik des Löschens von Google Bewertungen auseinanderzusetzen und zu wissen, welche Schritte dafür notwendig sind.

Wichtige Punkte

  • Verstehen des Einflusses von Google Bewertungen auf die Online-Reputation eines Unternehmens
  • Unterscheidung zwischen löschbaren und nicht löschbaren Bewertungen gemäß den Google-Richtlinien
  • Die korrekte Vorgehensweise zum Löschen unangemessener oder falscher Rezensionen kennen

Advertisement

4. Grundverständnis von Google Rezensionen

info_icon

Google Bewertungen sind ein wichtiger Bestandteil für das Online-Reputationsmanagement von Unternehmen. Sie sind leicht zu finden, indem man die Google-Suche verwendet oder direkt auf Google Maps navigiert. Die Rezensionen können von Kunden abgegeben werden und bieten eine Bewertung des Unternehmens anhand von Sternen und einem Textkommentar.

Wichtigkeit von Bewertungen und Rezensionen: Diese beiden Faktoren sind heute unerlässlich, da sie Einfluss auf die Entscheidungen potenzieller Kunden haben. Unternehmen mit vielen positiven Bewertungen und Rezensionen werden eher bevorzugt, während Unternehmen mit negativen Rezensionen weniger Kunden anziehen. Daher ist es wichtig, sich um die eigene Online-Reputation zu kümmern.

Advertisement

Schritte zum Löschen von Google Bewertungen: Das Löschen von Google Bewertungen kann in einigen Fällen notwendig sein, beispielsweise wenn die Bewertung unangemessen ist oder gegen die Google-Richtlinien verstößt. Der Prozess zum Löschen von Google-Bewertungen ist etwas aufwändig und kann folgende Schritte umfassen:

  1. Rufen Sie Ihren Brancheneintrag über Google Maps oder die Google Suche auf.
  2. Wählen Sie die unangemessene Bewertung aus.
  3. Melden Sie die Bewertung an Google, indem Sie auf das Flaggen-Symbol klicken und die entsprechende Option auswählen.

Es ist zu beachten, dass Google nicht alle gemeldeten Bewertungen löscht, da sie legitime Meinungsäußerungen schützen möchten. In einigen Fällen kann der rechtliche Weg erforderlich sein, um eine rechtswidrige oder unangemessene Rezension entfernen zu lassen.

Advertisement

Obwohl das Löschen von Google-Bewertungen in manchen Situationen möglich ist, sollten Unternehmen das Augenmerk darauf legen, eine gute Beziehung zu ihren Kunden aufzubauen. Und qualitativ hochwertige Produkte oder Dienstleistungen anzubieten. Dies führt langfristig zu einer positiveren Online-Präsenz und stärkeren Kundenbindung.

5. Rechtliche Grundlagen für das Löschen von Bewertungen

info_icon

Beim Thema Google Bewertungen löschen stoßen Sie auf verschiedene rechtliche Grundlagen, die relevant sind. Zunächst einmal gibt es das geltende Recht, welches das Löschen von Rezensionen regelt. Hierzu zählen unter anderem das Grundgesetz, das Bürgerliche Gesetzbuch und das Telemediengesetz.

Eine wichtige Instanz in diesem Zusammenhang ist der Bundesgerichtshof (BGH). In jüngster Zeit hat der BGH mehrere Urteile gefällt, die die Rechte von Unternehmen stärken und es ihnen ermöglichen, negative Google-Bewertungen entfernen zu lassen. Diese Urteile sind ein wichtiges Instrument im Umgang mit ungerechtfertigten oder falschen Bewertungen.

Advertisement

Das Persönlichkeitsrecht spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle in diesem Zusammenhang. Es dient dem Schutz der Persönlichkeitsrechte und des allgemeinen Persönlichkeitsbildes. Bei ungerechtfertigten oder diffamierenden Bewertungen kann ein Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht vorliegen, der ein Löschen des Beitrags rechtfertigen würde.

Es ist jedoch wichtig, das Recht auf Meinungsfreiheit nicht zu vernachlässigen. Dies ist ein grundlegendes Menschenrecht und gilt auch für Google Bewertungen. Eine Rezension, die lediglich eine Meinung oder Erfahrung wiedergibt, darf grundsätzlich nicht gelöscht werden. Dennoch muss die Meinungsfreiheit immer mit den Persönlichkeitsrechten abgewogen werden, um eine gerechte Entscheidung zu treffen.

Zusammenfassend sollten Sie die verschiedenen rechtlichen Aspekte rund um das Löschen von Google Bewertungen berücksichtigen, wie das geltende Recht, die Urteile des BGH, das Persönlichkeitsrecht und die Meinungsfreiheit. Bei Bedarf kann es ratsam sein, anwaltliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen, um sicherzustellen, dass Ihre Rechte gewahrt bleiben.

Advertisement

6. Arten von löschbaren Bewertungen und Richtlinien

info_icon

In diesem Abschnitt werden wir verschiedene Arten von löschbaren Bewertungen und die relevanten Google-Richtlinien näher beleuchten.

Spam und irreführende Inhalte

Spam-Bewertungen sind solche, die unnötige, wiederholte oder irreführende Informationen enthalten. Diese können beispielsweise Werbung oder unerwünschte Inhalte in Form von Links oder Texten umfassen. Solche Bewertungen verstoßen gegen Googles Richtlinien und können daher gelöscht werden.

Unangemessene Inhalte

Unangemessene Inhalte sind solche, die beleidigend, obszön oder anderweitig verwerflich sind. Dazu gehören:

  • Beleidigungen: Angriffe oder abwertende Äußerungen gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen.
  • Anstößige Inhalte: Material, das als vulgär, obszön oder auf andere Weise anstößig angesehen werden kann.
  • Mobbing: Belästigung oder Einschüchterung von Personen oder Gruppen.
  • Terroristische Inhalte: Material, das Terrorismus fördert oder darauf hindeutet.

Advertisement

Google toleriert solche Inhalte nicht und entfernt Bewertungen, die solche Inhalte enthalten, gemäß den Richtlinien.

Interessenkonflikte und gefälschte Bewertungen

Ein Interessenkonflikt liegt vor, wenn die Rezensionen unaufrichtig erscheinen oder von Personen stammen, die in irgendeiner Weise mit dem Unternehmen oder der Konkurrenz verbunden sind. Gefälschte Bewertungen sind solche, die von jemandem erstellt wurden, der vorgibt, jemand anders zu sein, wie zum Beispiel durch Identitätsdiebstahl. Google verbietet solche Bewertungen aufgrund von Richtlinienverstößen.

Rechtlich bedenkliche Inhalte

Rechtlich bedenkliche Inhalte sind Bewertungen, die Folgendes enthalten:

  • Üble Nachrede: Behauptungen, die das Ansehen einer Person oder eines Unternehmens schädigen.
  • Verleumdungen: Falsche Anschuldigungen gegen eine Person oder ein Unternehmen.
  • Illegale Inhalte: Material, das gegen geltendes Recht verstößt.
  • Eingeschränkt zulässige Inhalte: Material, das in bestimmten Rechtsordnungen eingeschränkt oder verboten sein könnte.

Advertisement

Solche Bewertungen können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen und gelten als Verstöße gegen Googles Bewertungsrichtlinien. Daher können sie entfernt werden.

Insgesamt ist es wichtig, Googles Bewertungsrichtlinien und die verschiedenen Arten von löschbaren Rezensionen zu kennen. Hierdurch können Sie fundierte Entscheidungen über das Melden oder Löschen unzulässiger Bewertungen treffen.

7. Können alle 1-Stern-Bewertungen gelöscht werden und ist das sinnvoll?

Die kurze Antwort ist: Nein. Die lange Antwort ist: Es hängt von der jeweiligen Situation ab.

Google-Bewertungen sind ein wichtiger Faktor für den Online-Erfolg eines Unternehmens. Aber nicht alle Beiträge sind positiv. Manchmal bekommen Firmen negative Rezensionen, die ihnen schaden können. Diese Bewertungen können verschiedene Ursachen haben, wie z.B. unglückliche Kunden, falsche Erwartungen, technische Probleme oder sogar böswillige Absichten.

Advertisement

Es ist natürlich, dass Sie als betroffener Unternehmer diese schlechten Kundenfeedbacks loswerden wollen, um ihr Image zu verbessern. Das ist aber keinesfalls sinnvoll und nicht alle 1-Stern-Bewertungen sind Fake-Rezensionen. Mehrere Gründe sprechen dagegen, warum Sie die Löschung aller negativen Beiträge anstreben sollten:

Verstoß gegen die Richtlinien der Plattform

Google hat strenge Regeln, die das Löschen oder Manipulieren von Bewertungen verbieten. Wenn eine Firma diese Regeln bricht, kann es bestraft oder sogar komplett gesperrt werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn sie wiederholt Rezensenten negativer Beiträge anschreiben und um Löschung oder Änderung der Rezension bitten, selbst wenn diese der Wahrheit entsprechen. Oder aber wenn Sie selbst gefakte positive Bewertungen verfassen lassen.

Advertisement

Verdacht der Nutzer wecken

Wenn ein Unternehmen ausschließlich gute Rezensionen hat, kann das unrealistisch oder verdächtig wirken. Es könnte bei vielen Nutzern der Gedanke entstehen, dass diese Bewertungen gefälscht sind. Besonders, wenn sie übertrieben gut klingen. Das kann unweigerlich zu einem Vertrauensverlust führen.

Chancen verpassen

Bewertungen spiegeln in der Regel die Meinung Ihrer Kunden wider. Sie erfahren daraus, wie gut Ihre Dienstleistung, Ihr Produkt, Ihr Service und viele andere Dinge bei den Endverbrauchern ankommen. Was von ihnen als positiv empfunden wird und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht. Genau diese Chance bieten negative Rezensionen. Sie sind oft eine wertvolle Quelle für Feedback. Und kann Ihnen dabei helfen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern. Außerdem können diese Beiträge Ihnen eine gute Möglichkeit bieten, mit den Nutzern zu kommunizieren, ihre Probleme zu lösen und ihre Zufriedenheit zu erhöhen.

Advertisement

8. Umgang mit negativen Bewertungen außerhalb der Löschung

info_icon

Dialog mit Nutzern aufbauen

Beim Umgang mit negativen Bewertungen ist es wichtig, dass Sie den Dialog mit Nutzern aufbauen. Antworten Sie auf negative Kommentare und zeigen Sie, dass Sie die Meinungen Ihrer Kunden ernst nehmen. Bleiben Sie dabei stets professionell und vermeiden Sie Interessenkonflikte. Es ist entscheidend, offen für konstruktive Kritik zu sein und aus den Erfahrungen Ihrer Kunden zu lernen.

Verbesserte Unternehmenspraktiken

Eine weitere Möglichkeit, negativen Bewertungen zu begegnen, ist die Verbesserung Ihrer Unternehmenspraktiken. Nehmen Sie schlechte Bewertungen als Chance, Ihren Service oder Ihre Produkte anzupassen und zu optimieren. Indem Sie die negativen Erfahrungen Ihrer Kunden ernst nehmen und gezielt Verbesserungen vornehmen, können Sie nicht nur negative Reaktionen minimieren, sondern auch das Vertrauen Ihrer Kunden stärken.

Advertisement

Reputation-Management und Umsatz

Eine grundlegende Strategie im Umgang mit negativen Rezensionen ist das Reputation-Management. Hier geht es darum, Ihren Ruf und Ihre Markenbekanntheit positiv zu gestalten. Hier sind einige hilfreiche Tipps:

  • Strukturierte Ansätze zur Problemlösung anbieten. Wenn Sie eine negative Rezension erhalten, reagieren Sie nicht impulsiv oder defensiv. Versuchen Sie stattdessen, die Situation aus der Perspektive des Kunden zu verstehen und eine angemessene Lösung zu finden. Seien Sie dabei höflich, professionell und lösungsorientiert. Zeigen Sie dem Kunden, dass Sie sein Problem ernst nehmen und bereit sind, es zu beheben.
  • Freundlichen und hilfreichen Kundenservice bieten. Ein guter Kundenservice ist nicht nur wichtig, um negative Rezensionen zu vermeiden, sondern auch, um positive Rezensionen zu fördern. Behandeln Sie Ihre Kunden mit Respekt, Freundlichkeit und Geduld. Beantworten Sie ihre Fragen, Anliegen und Beschwerden schnell und effektiv. Übertreffen Sie ihre Erwartungen, indem Sie ihnen einen Mehrwert bieten, wie z.B. Rabatte, Geschenke oder personalisierte Empfehlungen.
  • Aktiv positive Bewertungen einholen. Warten Sie nicht darauf, dass Ihre Kunden von selbst positive Rezensionen hinterlassen. Ermutigen Sie sie aktiv dazu, indem Sie ihnen einen Anreiz oder eine Erinnerung bieten. Sie können z.B. einen Rabattcode, einen Gutschein oder eine Verlosung anbieten, wenn sie eine Rezension schreiben. Oder Sie können ihnen eine E-Mail oder eine Nachricht schicken, nachdem sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gekauft oder genutzt haben, und sie bitten, ihre Erfahrungen zu teilen.

Advertisement

Berücksichtigen Sie, dass ein guter Umgang mit negativen Bewertungen auch positive Auswirkungen auf Ihren Umsatz haben kann. Kunden schätzen Transparenz und den Willen von Unternehmen, auf ihre Belange einzugehen. Indem Sie Ihre Kunden ernst nehmen, bauen Sie Vertrauen auf und schaffen langfristige Kundenbindung, die letztendlich zu steigenden Umsätzen führen kann.

Häufig gestellte Fragen und Lösungsansätze

info_icon

Zeitrahmen für Googles Reaktion auf Löschanfragen

Wenn Sie eine Google Bewertung löschen möchten, ist es wichtig zu wissen, dass Google in der Regel einige Tage benötigt, um auf Ihre Löschanfrage zu reagieren. Die genaue Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Anzahl der Bewertungen, die überprüft werden müssen, und der Arbeitsbelastung der Google-Mitarbeiter.

Advertisement

Vorgehensweise, wenn keine Lösung erreicht wird

Falls Google Ihre Löschanfrage ablehnt oder nicht innerhalb einer angemessenen Zeit reagiert, können Sie sich an einen Anwalt wenden. Dieser kann Ihnen helfen, weitere Schritte zu unternehmen, um Bewertungen, die gegen die Google Richtlinien verstoßen, zu entfernen.

Kosten und Aufwand für das Löschen von Bewertungen

Das Löschen von Bewertungen kann mit Kosten verbunden sein, insbesondere wenn Sie einen Anwalt zur Unterstützung heranziehen. Dennoch ist es oft wichtig, unangemessene oder falsche Bewertungen zu entfernen, um Ihren guten Ruf und Ihre Onlinepräsenz zu schützen.

Wie kann ich eine anonyme Google-Bewertung entfernen lassen?

Anonyme Google-Bewertungen können problematisch sein, da sie oft schwerer zu verfolgen und zu überprüfen sind. Um eine anonyme Bewertung entfernen zu lassen, sollten Sie zuerst versuchen, diese bei Google als unangemessen zu melden. Wenn das nicht hilft, wenden Sie sich an einen Anwalt, der in solchen Fällen möglicherweise weitere Optionen empfehlen kann.

Advertisement

Welche rechtlichen Schritte sind möglich, um Google-Bewertungen zu löschen?

Rechtliche Schritte, die Sie unternehmen können, um Google-Bewertungen zu löschen, umfassen:

  • Abmahnung an den Verfasser der Bewertung
  • Einstweilige Verfügung gegen den Verfasser
  • Klage auf Unterlassung und/oder Schadensersatz

Bitte beachten Sie, dass rechtliche Schritte häufig kostspielig und zeitaufwendig sein können. Daher ist es ratsam, zunächst andere Methoden zu versuchen, bevor Sie diesen Weg einschlagen.

Wie lösche ich eine von mir verfasste Rezension auf dem Handy?

Um eine von Ihnen verfasste Rezension auf Ihrem Handy zu löschen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die Google Maps App
  2. Tippen Sie auf das Menüsymbol und wählen Sie "Ihre Beiträge"
  3. Suchen Sie die Rezension, die Sie löschen möchten, und tippen Sie auf die drei Punkte rechts neben ihr
  4. Wählen Sie "Löschen" und bestätigen Sie, um die Rezension zu entfernen

Advertisement

Wie kann man eine unangemessene Google Rezension melden?

Um eine unangemessene Google Rezension zu melden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Google Maps und suchen Sie das betroffene Unternehmen
  2. Scrollen Sie zu den Bewertungen und suchen Sie die unangemessene Bewertung
  3. Klicken Sie auf die drei Punkte neben der Bewertung und wählen Sie "Rezension melden"

Google wird die gemeldete Rezension dann überprüfen und möglicherweise entfernen, wenn sie gegen die Richtlinien verstößt.

Sind schlechte Google-Bewertungen juristisch angreifbar?

Schlechte Rezensionen auf der Plattform können juristisch angreifbar sein, wenn sie falsche Tatsachenbehauptungen, beleidigende Inhalte oder Verstöße gegen das Persönlichkeitsrecht enthalten. In solchen Fällen können Sie rechtliche Schritte einleiten, um die Bewertung entfernen zu lassen.

Advertisement

Wann ist eine Google Bewertung rechtswidrig?

Eine Rezension ist rechtswidrig, wenn sie zum Beispiel falsche Tatsachen behauptet oder die Ehre oder den Ruf des Bewerteten verletzt. Das gilt sowohl für den Inhalt als auch für den Umstand der Bewertung. Wenn die Bewertung gegen die Richtlinien von Google oder das geltende Recht verstößt, kann sie nicht nur gelöscht werden. Gegen den Verfasser können zudem auch juristische Schritte eingeleitet werden.

Wie löschen Agenturen Google Bewertungen?

Einige Dienstleister haben sich darauf spezialisiert, Rezensionen bei Google zu löschen. Auch Onno Plus gehört zu diesen Agenturen. Diese Firmen liefern der Plattform eine juristisch fundierte Begründung, welche in 90 % der Fälle zu einem Löscherfolg führt.

Advertisement

Was kostet eine Löschung?

Die Kosten für eine Löschung einer Google Bewertung hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Schwierigkeitsgrad, dem Zeitaufwand und dem Erfolg der Löschung. Die Agenturen, die diesen Service anbieten, haben unterschiedliche Preismodelle, die von einer einmaligen Gebühr bis zu einem prozentualen Anteil am Umsatz reichen können. Wenn ein Rechtsanwalt eingeschaltet wird, können laut befreela zusätzliche Kosten für die anwaltliche Beratung und Vertretung sowie für die Gerichtsgebühren entstehen. Diese variieren je nach Streitwert und Verfahrensdauer.

Disclaimer: The above is a sponsored post, the views expressed are those of the sponsor/author and do not represent the stand and views of Outlook Editorial.

Advertisement

Advertisement

Advertisement

Advertisement

Advertisement

Advertisement

Advertisement